Statistik 01.10.-15.10.2017
 
   Liefertreue Ø Wert / Auftrag
  O 99,27% €  143,20



Zirbenholz | Die Wirkung

Zirbenholz | Die Wirkung

Die Wirkungen von Zirbenholz (Zirbe, lat. pinus cembra)

Im hochalpinen Raum gilt die Zirbe (pinus cembra), auch Arve, Arbe oder Zirbelkiefer genannt, als die "Königin der Alpen". Sie wirkt positiv auf das Herz und unseren Schlaf.
Das wertvolle und schon seit Jahrhunderten geschätzte Zirbenholz hat laut einer Studie des Joanneum Research in Weiz (Graz/Österreich) eine besonders wohltuende und positive Wirkung auf Kreislauf, Schlafbefinden und vegetative Regulation.

  • Es verbessert die Tiefschlafphase,
  • bewirkt eine niedrigere Herzfrequenz,
  • stabilisiert das Kreislaufsystem,
  • reduziert die Wetterfühligkeit,
  • ist bakteriostatisch und antibakteriell.

Durch die ausreichende Erholung in der Nacht ist die Herzfrequenz am Tag niedriger und man erspart sich ca. 3500 Herzschläge oder umgerechnet eine Stunde "Herzarbeit" pro Tag. Dabei ist die Trocknungsart der Zirbe von besonderer Bedeutung, ebenso wie die Struktur und Optik, die verarbeitet wird.

 

Maserungen und Äste als Qualitätsmerkmale

Die Zirbe zeichnet sich durch besondere Maserungen und Asteinschlüsse aus.
Besonders Zwieselstämme sind heiß begehrt. Denn genau dort befinden sich die meisten ätherischen Öle - wo sich ein Ast in zwei Äste aufteilen. Wir achten daher auf markante und besonders seltene Zeichnungen und Harzgallen, die Ihnen die beste Wirkung der Zirbe garantieren. Das ist unser Versprechen und unser Qualitätsmerkmal. Außerdem erhalten Sie bei uns Zirbenholz aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung, ca. 2 Jahre garantiert schonend luftgetrocknet (statt kammergetrocknet), direkt "ab Sägewerk" und eben nicht aus dem Großhandel für kammergetrocknetes Zirbenholz. Darauf können Sie sich zu 100% verlassen.

Luftgetrocknet, harzreich und entstaubt muss es sein! + Bio-Leinen als Außenstoff

Zirbenholz wird bei uns nach Harzgehalt ausgesucht.Wir verwenden ausgesuchtes, PEFC-zertifiziertes Zirbenholz aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung (Kernholz, Zwieselstämme mit vielen Harzeinschlüssen) und benutzen bei der Herstellung der Zirbenholzflocken / Zirbenspäne eine speziell entwickelte und perfekte Entstaubung (zur Verwendung in Kissen und Bettdecken). Dies bewirkt einen wesentlich geringeren Staubanteil als bei herkömmlich hergestellten Zirbenholzflocken, die Sie zB bei einem Tischler als Möbelherstellungs-Abfall abholen können. Das Verfahren mit unserer Maschine ist patentiert (Firma Holzmann) und entspricht den höchsten Standards in der Entstaubung und heben wir uns dadurch und durch unsere zweite, speziell Zusatz-Entstaubung vom Mitbewerb stark ab. Unser Holz wird Baum für Baum ausgesucht. Der Splint (helle Randbereiche am Bild) wird aussortiert. Dort befinden sich zu wenige ätherische Öle.

Wir haben herausgefunden: Bio-Leinen eignet sich für Zirbenkissen besonders gut. Der Duft wirkt länger, intensiver und gleichbleibender. Unser Bio-Leinen wird speziell nach unseren Vorstellungen produziert. Es bringt Ihnen der beste Bio-Baumwolle-Stoff nichts, wenn die Zirbe nicht zur Geltung kommen kann. Daher: Nutzen Sie unbedingt Bio-Leinen!

Video & Studie

Die Zirbe hat größere Auswirkungen auf Gesundheit und Wohlbefinden als bisher vermutet. Zirbenholz kann auch bei Kleidermotten eingesetzt werden. Das Pinosylvin, das in hoher Konzentration im Holz und Harz enthalten ist, besitzt zudem eine bakterienhemmende Wirkung.


 

Die Studie des Joanneum Research über die Zirbe

Die Zirbe wurde vom Joanneum Research untersucht"In der zweiten Studie wurde ein möglicher Einfluss des Bettmaterials auf die Schlafqualität geprüft. Die Probanden verbrachten ihre Nachtruhe für einen längeren Zeitraum (~3 Wochen) einmal in einem Zirbenbett, im eigenen Bett bzw. in einem Holzdekor-Bett. Die Längsschnittsuntersuchung bestätigte den signifikanten Einfluss des Einrichtungsmaterials auf körperliches und psychisches Befinden. Im Schlaf zeigte sich eine deutlich bessere Schlafqualität im Zirbenholzbett im Vergleich zu einem Holzdekorbett. Die bessere Nachterholung geht mit einer reduzierten Herzfrequenz und einer erhöhten Schwingung des Organismus im Tagesverlauf einher. Die durchschnittliche „Ersparnis“ im Zirbenholzbett lag bei 3.500 Herzschlägen pro Tag, was etwa einer Stunde Herzarbeit entspricht. Mit diesen physiologischen Ergebnissen stimmte die subjektive Einschätzung der Versuchspersonen überein, welche über einen erholsameren Schlaf, ein besseres Allgemeinbefinden und erstaunlicherweise eine höhere „soziale Extravertiertheit“ im Zirbenzimmer berichteten. Vielleicht ein Grund, warum Gaststuben früher mit Zirbenholz verkleidet waren. Das Material der Wohnungseinrichtung hat offensichtlich größere Auswirkungen auf Befinden und Gesundheit als bisher bekannt. Für das edle Holz der „Königin der Alpen“ tun sich neue Anwendungsfelder auf.

Kurzfassung Studie Zirbenholz Joanneum Research (1,60 MB)
Folder des Lebensministeriums (2,94 MB)
Presse-Information (28 KB)
Medien-Info (408 KB)
JOANNEUM RESEARCH
Institut für Nachhaltige Techniken und Systeme –
Chemisch Technische Pflanzennutzung

Elisabethstraße 16 –18
8010 Graz
Telefonnummer: +43 (0) 316 876 - 1397

Faxnummer: +43 (0) 316 876 - 1322
nts-ctp@joanneum.at